sap-epd-second-webinar

Die digitale Transformation des Business ist heute zu einem Muss geworden, egal ob es um ein Unternehmen mit 100 Millionen EUR Umsatz oder 5 Millionen EUR Umsatz geht. Doch kann sie gerade für die kleineren Unternehmen zu einer großen Herausforderung werden.

5 Schritte zur digitalen Transformation für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Quelle: ITmagazine.ch

Die digitale Transformation des Business ist heute zu einem Muss geworden, egal ob es um ein Unternehmen mit 100 Millionen EUR Umsatz oder 5 Millionen EUR Umsatz geht. Doch kann sie gerade für die kleineren Unternehmen zu einer großen Herausforderung werden.

Nicht nur wegen des Budgets, sondern auch weil die KMU oft sehr viele Prozesse selbst durchführen und sie wollen diese nicht zu sehr komplizieren.

Nach der Pandemie-Zeit ist es allen eindeutig klar geworden – man senkt die Kosten und optimiert die Prozesse. Es kommt heute und morgen zu Massenentlassungen durch Automatisierung. Große Unternehmen setzen im Jahr 2023 verstärkt auf die effiziente Automatisierung ihrer Business-Prozesse. Je nach Branche können bis zu 53% der Aufgaben automatisiert werden. Kleinere und mittelständische Unternehmen müssen dieselben Prozesse bearbeiten, um hier immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Wenn man heute über die Automatisierung und Digitalisierung spricht, geht es immer um die Einführung von digitalen Werkzeugen und Lösungen, welche die neue Vision von Geschäftsprozessen bilden und es ermöglichen, Technologien und Know How zu nutzen, um die traditionellen Geschäftsmodelle und Businessprozesse der heutigen Zeit entsprechend so zu transformieren, damit das Unternehmen daraus einen Wettbewerbsvorteil heute und in der Zukunft erreichen kann, - erklärt IT-Experte und Head of Business Development der LeverX GmbH Clemens Kretschmer - und ergänzt:
“Die Beseitigung von menschlichen Fehlern ist einer der ersten Vorteile, die mit der digitalen Transformation verbunden sind. Dies ist auch einer der ersten Vorteile für kleinere Unternehmen. Stellen Sie sich vor: schon mit Änderung eines Prozesses und Implementierung einer Lösung wie zum Beispiel, SAP DSC kann ein Unternehmen, das sich mit Lieferungen beschäftigt, bis zu 87,5 % schnellere Lieferplanung zeigen. Was bedeuten diese Kennzahlen für das Unternehmen? Dass es die Arbeitsabläufe effizienter gestaltet hat und weniger Zeit als die Wettbewerber braucht, um seinen Kunden konsequent gute Ergebnisse zu liefern.

Clemens_Kretschmer

Clemens Kretschmer, Head of Business Development der LeverX GmbH

KMU verfügen oft über begrenzte finanzielle Ressourcen, begrenzte IT-Kenntnisse und begrenztes Personal. Genau diese Lösung dieser Ressourcen-Engpässe kann eine Herausforderung und der Grund für ein Digitalisierungsprojekt darstellen. LeverX besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von SAP-Lösungen in allen Branchen und Unternehmensgrössen weltweit. Das bedeutet, dass wir die individuelle Variante, die ihre Herausforderungen meistert, finden und daraufhin die Kunden bei der Planung und Umsetzung ihrer digitalen Transformationsstrategie unterstützen. In einem Fall kann man die existierenden fertigen Lösungen implementieren, in einem anderen, um den spezifischen Anforderungen von KMU gerecht zu werden, braucht man eine so genannte Adaption oder Anpassung von den im Unternehmen eingesetzten IT-Lösungen. Dies kann die Entwicklung von benutzerdefinierten Funktionen, Integration mit anderen Systemen oder die Erstellung von maßgeschneiderten Analyse-Berichten umfassen,

Womit fängt man die digitale Transformation an?

“Mit der Analyse aller Prozesse und einem von LeverX konzipierten 3 Tages Workshop mit Transformations- und Change Management Experten," - präzisiert Clemens Kretschmer. - Man braucht dafür nur ein Formular auf der offiziellen Webseite www.leverx.com/de  auszufüllen. Wir nehmen dann Kontakt zu ihnen auf und sie profitieren von unserer Beratung”.

LeverX erkennt die Herausforderungen gemeinsam mit dem Kunden-Team und entwickelt somit eine IT-Karte der notwendigen und potenziell vorteilhaften Maßnahmen, die in erster Linie dazu führen, digitale Prozesse in der Perspektive zu sehen.

Es ist tatsächlich oft vielen Unternehmen nicht ganz klar, womit man anfangen soll. Wir helfen dabei, diese Vision zu erstellen und die richtigen Geschäftsprozesse zu identifizieren, die automatisiert oder optimiert werden können. Nach diesem ersten Schritt hat das Unternehmen einen klaren Plan und eine digitale Strategie sowie das Verständnis, was genau, womit und mit welchem Ergebnis geändert werden kann, - sagt der LeverX-Experte.

Nach dem Plan beginnt man die Implementierung. Jedes Projekt ist sehr individuell und man braucht auch die Zeit, um es zu evaluieren und durchzuführen. Manche Projekte können in 3-6 Monaten abgeschlossen werden, andere dauern länger, weil es um die Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen geht.

KMU verfügen oft über begrenzte finanzielle Ressourcen, begrenzte IT-Kenntnisse und begrenztes Personal. Genau diese Lösung dieser Ressourcen-Engpässe kann eine Herausforderung und der Grund für ein Digitalisierungsprojekt darstellen. LeverX besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von SAP-Lösungen in allen Branchen und Unternehmensgrössen weltweit. Das bedeutet, dass wir die individuelle Variante, die ihre Herausforderungen meistert, finden und daraufhin die Kunden bei der Planung und Umsetzung ihrer digitalen Transformationsstrategie unterstützen. In einem Fall kann man die existierenden fertigen Lösungen implementieren, in einem anderen, um den spezifischen Anforderungen von KMU gerecht zu werden, braucht man eine so genannte Adaption oder Anpassung von den im Unternehmen eingesetzten IT-Lösungen. Dies kann die Entwicklung von benutzerdefinierten Funktionen, Integration mit anderen Systemen oder die Erstellung von maßgeschneiderten Analyse-Berichten umfassen,
– erzählt Clemens Kretschmer.

Die Einführung neuer digitaler Technologien erfordert jedoch oft Investitionen in Hardware, Software, Schulungen und die Einstellung von Fachkräften. Hier sind die weiteren Schritte zu den reibungslosen Prozessen:

Schulungen und Support: LeverX bietet Schulungen für KMU-Mitarbeiter an, um ihnen bei der effektiven Nutzung der implementierten SAP-Lösungen zu helfen. Darüber hinaus bietet LeverX kontinuierlichen Support und Wartungsdienstleistungen, um sicherzustellen, dass die Systeme mit hoher Akzeptanz reibungslos funktionieren und den Geschäftsanforderungen gerecht werden.

Innovationsmanagement: “LeverX kann die KMU bei der Identifizierung und Umsetzung innovativer Technologien und Lösungen unterstützen, um digitale Transformation voranzutreiben. Dies umfasst die Einführung von IoT (Internet of Things), mobilen Anwendungen, künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und anderen aufstrebenden Technologien, die einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen können, - betont der LeverX-Experte.

SAP S/4HANA Cloud, SAP Digital Supply Chain, SAP BTP, SAP Ariba usw. - der Markt der digitalen Lösungen ist groß und vielseitig. KMU müssen die passenden Technologien auswählen, die ihren spezifischen Anforderungen und Zielen entsprechen. Dafür braucht man die Evaluierung von Anbietern und die Identifizierung der richtigen Partnerschaften, die das Unternehmen nicht nur professionell beraten, sondern auch auf dem ganzen Digitalisierungsweg begleiten können: von der Entwicklung einer klaren digitalen Transformationsstrategie, bis zur Schulung und Einbindung der Mitarbeiter, Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Partnern und einer kontinuierlichen Überwachung und Anpassung der Transformationsprozesse.

Durch die Zusammenarbeit mit LeverX können KMU von der Expertise und Erfahrung in der digitalen Transformation profitieren und die richtigen Werkzeuge und Lösungen finden, um ihre Geschäftsprozesse zu verbessern, Effizienz zu steigern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Wir nehmen am 13. World Chambers Kongress in Genf teil, wo der LeverX-Mitbegründer Dr. Victor Lozinski zu diesem Thema und dem LeverX-Beitrag für die digitale Transformation der KMU in einer Paneldiskussion am 22.Juni 2023 sprechen wird. Und auch beraten wir Sie gerne - man braucht nur unser Kontaktformular auf der Webseite leverx.com zu nutzen.

Also, herzlich willkommen zur digitalen Transformation – gemeinsam mit LeverX,– resümiert Clemens Kretschmer, Head of Business Development der LeverX GmbH.

Featured articles

Kundenbeitrag online

Die Zeit zwingt Unternehmen dazu, mit der Digitalisierung anzufangen. Manchmal reicht für Erzielung bedeutendster Ergebnisse nur die Entwicklung.... einer Web-Lösung aus, die die globalen Prozesse eines weltweit...

Podcast: Insider Research im Gespräch mit LeverX

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, dem News-Analysten bei Insider Research, erörtert Clemens Kretschmer, Head of Sales & Business Development bei LeverX GmbH, die Herausforderungen, vor denen Unternehmen im...

leverx
Want to learn more about our expertise?